01.05. – 20.05.2016

In Brisbaine sind wir vier Tage. Wir machen eine Stadtbesichtigung bei Regen. Am 3. Mai werde ich von Marlies verwöhnt. Wir bekommen das Visum für China und treffen Susi Ritter und ihre Söhne. Dann fahren wir weiter bach Norden, zur Fraser Island. Von Hervey Bay aus besuchen wir die Insel mit einer Tagestour und treffen Johannes aus Chur.

Wir haben ideales Wetter, angenehm warm und mehrheitlich Rückenwind. Am Abend wird es füher dunkel, so dass wir bei Sonnenaufgang das Zelt abbrechen und bei Zeiten los fahren. Nicht immer ist der kürzeste Weg der beste. Auch GoogleMap hat seine Tücken. Wir landen auf der Fahrt von Yeeppone bei Rockhampton nach The Caves auf einer Gravel Road, was ziemlich anstrengend wird bis wir am Ort sind. Die Höhle ist sehenswert, es gibt Räume die sehr eindrücklich mit Licht und Musik eingerichtet sind.

Die Landschaft wird grüner, der „Busch“ wird von Gemüse- und Zuckerrohrfelder verdrängt.  Die Orte sind zeitweise recht weit auseinander, wir geniessen die wenigen Möglichkeiten einen Kaffee oder ein kühles Coke zu bekommen.
Mackay hat den grössten Kohleverladeterminal in Australien. Wir begegnen den langen Kohlezügen entlang der Strecke und besuchen den Lookout des Hafens südlich von Mackay.

Dieser Campground ist mit 3 Sternen  im  WikiCamp bewertet.  Man sehe und staune, sogar der Kühlschrank funktioniert noch 😊