Go West

Marlies + Fritz mit dem Velo unterwegs

Go West: Australien-02, Great Ocean Rd – Adelaide – Flinders Ranges

12.11. – 02.12.2015

Lighthouse & Koalas
Gestärkt und mit gut gewarteten Fahrrädern verlassen wir Melbourne über den Federeation Trail in Richtung Great Ocean Rd.
Die Strasse ist relativ stark befahren, die typische Stecke für Australienbesucher. Zum Glück fahren die Meisten den umgekehrten Weg. Bald stellen wir fest, dass unsere Richtung die bessere ist, wir sind dank Linksverkehr immer auf der Küstenseite. Die Great Ocean Rd hat es in sich. Nach Apollo Bay gibt es ein paar saftige Steigungen, wir kommen uns vor wie in den Voralpen. Der höchste Punkt ist Laver Hill, rund 700 m. Nach Princetown wird es wieder flacher, der Anblick der 12 Apostel entschädigt die Anstrengung vom Vortag.

Wir sehen und hören in der Nacht die ersten Koalas. Treffen vermehrt Velofahrer und tauschen gegenseitig Erfahrungen aus. Jessie ist mit einem Anhänger unterwegs, er fährt von Darwin bis Melbourne. Nicole und Uwe haben die Australienumrundung bald geschafft, sie sind seit Januar 2015 unterwegs.
In Mount Gambier gibt es eine Christmas Parade mit Brassband Festival. Dann kommen 150 km zum Durchhalten bis wir in der Weinregion südlich von Adelaide eintreffen und uns in Hahndorf wie enet am Rhein fühlen und Bier mit Brezel geniessen. Nochmals kräftig in die Pedalen treten bei den Adelaide Hills -ein weiterer Meilenstein unserer Reise ist Tatsache – wir sind in Adelaide angekommen.

Von Adelaide zu den Flinders Ranges:
Wir haben noch etwas Zeit, wollen einwenig „outback“ schnuppern und entschliessen uns für den Besuch der Flinders Ranges. Zuerst schnuppern wir jedoch verbrannte Erde von den Buschfeuern der vergangenen Woche. Wir fahren Richtung Clare Valley mit einem Abstecher zu der alten Minenstadt Kappunda. Bei Kerstine und Louise dürfen wir „worm shower“ geniessen und erhalten Tipps zu den Flinders. Nach 4 Tagen sind wir im Wilpena Pund NP angekommen. Die Temperaturen steigen täglich an und erreichen 40*C wenn wir im Park sind. Wir verzichten auf Wanderungen und machen eine 4×4 Tour mit Jan. Er erklärt uns die Entstehung dieses Gebirgszuges, zeigt uns spezielle Pflanzen und Fosile. Wir erfahren viel von der Zeit der ersten Siedler, zu der Tierwelt und natürlich zu den verschiedenen Arten von Kangaroos.

 

1 Comment

  1. Ruth und Ruedi Wüst

    25. Dezember 2015 at 18:27

    Hallo ihr Superpedalisten

    Wir verfolgen begeistert eure tolle Reise. Das ist ja super was ihr alles erlebt und treibt. So viele Eindrücke!!
    Bei uns ist kein Winter und Schnee in Sicht, bald so warm wie in AU.
    Weiterhin eine tolle Reise und genug Luft für Lungen und Pneu.
    Alles Gute und gute Fahrt im neuen Jahr.
    Herzlichst Ruth und Ruedi

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*


*

© 2019 Go West

Theme by Anders NorenUp ↑