25.08. – 04.09.2016

In Polen überraschen uns die guten Strassen die grosszügigen Radwege und Nebenstrassen mit schönen Baumalleen und wenig Verkehr, tolle Landschaften und freundliche Leute. In den Läden gibt es ein reichhaltiges und sehr günstiges Angebot von Lebensmitteln und Bier. Es gibt grosse Gegensätze, top moderne Landwirtschaft und einfache Selbstversorgung mit eigenem Garten. In den Orten dominieren die prunkvollen katholischen Kirchen mit hohen Türmen im Vergleich zu den umliegenden Häusern.

Wir durchfahren die schöne, abwechslungsreiche Seenlandschft im nordosten Polens mit geschichtsträchtigen Orten wie der Kommandozentrale der deutschen Wehrmacht, wo das Hitlerattentat statt fand. Das Wetter ist ideal zum Velofahren, sonnig und Temp. um 23°C.

Am 2. Sept. erreichen wir Danzig einer tollen Stadt, gerade richtig für ein gediegenes Geburtstagsessen. Vom 3. auf den 4. Sept. Überqueren wir die Ostsee mit der Fähre und landen in Karlskrona in Schweden.

In Schweden fühlen wir uns schon fast wieder wie zu Hause. Uns gefallen die gepflegten Orte, die offene Landschaft, die gemütlichen Cafés, die gute Beschilderung der Radwege und das riesige Angebot in den Läden. Auch die Preise sind auf ähnlichem Niveau wie in der CH, gar nicht zu vergleichen mit Polen.

Natürlich darf ein Besuch  in einem  IKEA -Center nicht fehlen. 😊.